Autismus-Spektrum-Störung


Diagnostischer Prozess:

Erster Termin:
Anamnesegespräch & Fragebögen; auch bei erwachsenen Personen ist es günstig, wenn beim ersten Termin ein Elternteil dabei ist. Viele der Fragen beziehen sich auf die Kindheit und/oder lassen sich grundsätzlich schwer selbst beantworten.
Dauer: 2 Einheiten (eine Einheit entspricht 50 Minuten)

Zweiter Termin:
Heute bitte die ausgefüllten Fragebögen wieder mitbringen. Es folgt die ADOS-2 Testung (je nach Alter unterschiedliche gemeinsame Spiele und Fragen zu Sozialem)
Dauer: 1 Einheit (bei Verdacht auf Asperger-Syndrom aber lieber mehr Zeit einplanen)

Dritter Termin:
Abschlussgespräch und Überreichung des Gutachtens
Dauer: 1 Einheit

Auch hier gilt selbstverständlich die gesetzliche Verschwiegenheitspflicht. Alles, was Sie sagen, bleibt in diesem Raum. Auch das Gutachten geht nur an Sie und sonst niemanden. Auf Wunsch stelle ich zusätzlich zu dem ausführlichen Gutachten ohne weitere Vergütung ein Kurzgutachten aus, in dem nur die verwendeten Verfahren und die Diagnose stehen.

Honorar: für den gesamten diagnostischen Prozess inklusive Auswertung der Fragebögen und die Erstellung des klinisch-psychologischen Gutachtens (10-15 Seiten) verrechne ich 7 Einheiten. 


Es muss aber besonders schnell gehen!

In besonders dringenden Ausnahmefällen biete ich auch Hausbesuche (in Wien) an und wir erledigen die ganze Diagnostik auf einmal. Dafür sind etwa 4 Stunden einzuplanen. Das Gutachten bringe ich am nächsten Werktag zur Post. Bei Interesse bitte einfach eine kurze Anfrage schicken, ob derzeit Kapazitäten frei sind.


Rückverrechnung mit der Krankenkasse

Wenn Sie die Honorarnote bei der Krankenkasse einreichen, bekommen Sie einen Teil der Kosten rückerstattet. Für eine Einreichung bei der Kasse benötigen Sie eine ärztliche Überweisung mit konkreter Verdachtsdiagnose nach ICD-10. Falls Sie dies wünschen, nehmen Sie die Überweisung bitte zum Erstgespräch mit.